Ästhetische Korrekturen für „Ihn“ » Tuzz.de
// du liest gerade...

Gastbeiträge

Ästhetische Korrekturen für „Ihn“

ÄsthetikKosmetische und ästhetische Korrekturen und Eingriffe waren lange Zeit eine Domäne der Frauen. Dass zunehmend auch die Herren der Schöpfung von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, verwundert nicht. Und wo es erforderlich ist und Sinn macht, ist das der richtige Weg: Denn „schön“ wollen alle gleichermaßen sein, ob Damen oder Herren. Und das Altern ein wenig aufhalten, darf auch jede – und jeder. Ob aber die jeweilige Korrektur/der Eingriff sinnvoll ist und es nicht andere Möglichkeiten gibt, die Ästhetik der eigenen Erscheinung zu steigern, dass sollte jede und jeder sorgfältig prüfen.

Ästhetisches Problem – oder mangelnde Selbstdisziplin?

Und so sollte man/-n dann einmal ganz ehrlich sein – und sich fragen, ob der „Mangel“, den man beseitigen lassen möchte, nicht auch durch eigenes Tun (oder Unterlassen) behoben werden könnte. Ob zu viel Masse am Bauch oder anderswo am Körper – da hilft kontrollierte Ernährung und sportliche Betätigung oft ebenso oder mehr, als jeder Eingriff. Und wer es schafft, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich regelmäßig dem Sport zuwendet, tut nicht nur etwas für die Problemzone, sondern bekommt die Anti-Aging-Wirkung und gute Laune gratis dazu. Die gesündere Lebensweise und körpereigene Endorphinproduktion dienen Körper und Seele – und der Gesamterscheinung: Denn nur ein ausgeglichener und zufriedener Mensch ist ein wirklich gut aussehender Mensch.

Was sein muss, soll sein

Nun gibt es diesen und jenen kleinen Mangel, gegen den man/-n wirklich selbst nichts tun kann: Da macht es dann Sinn, sich vom kompetenten Facharzt umfassend beraten zu lassen. Im Ästhetikum wird man Ihnen ganzheitlich gerecht: Ob korrigierender Eingriff oder Anti-Aging-Beratung und Therapie.
Persönliche Informations- und Beratungsgespräche sind im Ästhetikum kostenfrei, denn jede Korrektur hat ihre individuellen Voraussetzungen. Dabei werden zahlreiche Eingriffe dort ambulant und so schonend durchgeführt, so dass man/-n sich nur eine ganz kurze Zeit aus der Öffentlichkeit und dem täglichen Arbeitsleben zurückziehen muss.

… und tut gut

Manches muss eben nicht sein – und: Das Prinzip der Gleichberechtigung gilt überall. Wenn Mann darunter leidet, dass der Blick nicht mehr klar und strahlend ist, weil das Oberlid und/oder Unterlid Falten bilden oder dauerhaft Schwellungen vorhanden sind, dann kann Mann etwas dagegen tun. Denn es tut gut, sich gut zu fühlen. Und mit wieder strahlenden Augen macht der Sport dann noch mehr Spaß – von anderen schönen Augenblicken ganz abgesehen.

Gastbeitrag von Peter S.