Der Test: Mikrowellen sind schädlicher als gedacht » Tuzz.de
// du liest gerade...

Gesundheit

Der Test: Mikrowellen sind schädlicher als gedacht

ZimmerpflanzeDie Mikrowelle wurde vor einigen Jahrzehnten erfunden und auch erfolgreich unter die Menschen gebracht. Leider wurden die Langzeitfolgen nicht betrachtet und so wird auch kaum jemand davor gewarnt.

Mein TestWasser in Mikrowelle

Ich habe mal einen Test mit einer empfindlichen Pflanze gemacht und es war unglaublich.

Ich habe einige Wochen lang eine Pflanze mit Wasser gegossen, dass von der Mikrowelle leicht erwärmt worden ist. Als Gegentest habe ich eine Pflanze mit aus dem Topf erwärmtem Wasser gegossen. Wichtig war, dass das Wasser natürlich erst einmal abkühlte, bevor ich die Pflanzen damit goss.

Es hat zwar Wochen gedauert, aber letztendlich hat sich gezeigt, dass die Pflanze, die mit dem Mikrowellenwasser gegossen wurde, leider einging. Unglaublich!

Woran kann dieses Ergebnis liegen?

Die Mikrowelle ist einfach eine total unnatürliche Methode, Lebensmittel aufzutauen oder aufzuwärmen. Der Herd ist ja eine Quelle, die dem Feuer gleicht, aber die Mikrowelle ist vom Menschen erfunden. Das ist für mich eine sehr plausible Erklärung. Es kann daran liegen, dass die Strahlen die Nährstoffe im Essen zerstören oder andere Stoffe durcheinander bringen.

Fazit

Auch, wenn es (noch) keine klare Erklärung gibt, steht für mich fest, dass ich nach diesem Selbsttest keine Mikrowelle (oder nur in absoluten Notfällen) mehr nutze. Diese 3 Minuten, die ich länger brauche, wenn ich mein Essen im Topf erwärme, machen für mich keinen Unterschied.  Aber ihr könnt ja selbst entscheiden.Mikrowelle

Ähnliche Artikel