// du liest gerade...

Gastbeiträge

Der Vorteil von natürlichen Potenzmitteln

PeperoniDie Rolle der Potenz spielt unabhängig vom Alter immer eine sehr große Bedeutung. Kaum ein anderes Thema kann sich so stark auf das Selbstbewusstsein eine Mannes auswirken, wie eine Erektile Dysfunktion. Unter Erektiler Dysfunktion versteht man im Volksmund auch Impotenz oder Erektionsstörungen. Hiervon wird gesprochen, wenn die Potenzprobleme häufiger auftreten und man(n) nicht mehr fähig ist eine Erektion aufzubauen. Auch der Samenerguss kann dann nicht mehr so oft wiederholt werden.

Einer Studie zufolge leiden alleine in Deutschland circa 6 Millionen Männer unter Problemen bei der Erektion. Besonders ab dem vierzigsten Lebensjahr nimmt die Impotenz erheblich zu. Doch auch viele junge Männer können mit Potenzproblemen zu kämpfen haben.

Dem Problem gezielt entgegen wirken

Damit sich eine Erektion entwickelt und es zu einem Orgasmus kommen kann, sind eine Vielzahl von Hormonen, Nerven sowie Blutgefäßen beteiligt. Auch die Psyche des Menschen kann eine Schlüsselrolle spielen. Bei knapp 60 bis 90% aller Fälle von Potenzstörungen liegt eine körperliche Beeinträchtigung, eine mangelnde Blutversorgung (z.B. Arteriosklerose) oder ein Problem der Nervenbahnen (z.B. Diabetes) vor. In einigen Fällen können körperliche Erektionsstörungen mit folgenden psychischen Problem, wie Depressionen, einhergehen. Die Hauptursache ist somit meist körperlich bedingt. Ein Problem der Psyche kann sich zusätzlich entwickeln und beispielsweise durch Stress oder private Angelegenheiten verstärkt werden.

Eine Vielzahl von Studien zeigen, dass zur Behandlung von Erektionsstörungen und zur Wiederherstellung von normaler Fähigkeit der männlichen Erektion vor allem natürliche Potenzmittel geeignet sind und helfen können.

Natürliche Potenzmittel für bessere Erektionen

Bei circa 90% aller Männer hängt das Potenzproblem mit einer mangelnden Durchblutung zusammen. Ein einwandfreier Blutkreislauf ist besonders wichtig, um die Organe und das Gewebe mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Kommt es bei der Durchblutung zu einer Behinderung kann es sein, dass das Gewebe nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgt wird.
Es gibt eine Vielzahl von natürlichen Präparaten auf dem Markt, die die Durchblutung des männlichen Glieds wieder ankurbeln. Diese Mittel sorgen dafür, dass sich genügend Blut im Penis staut und es somit zu einer Erektion kommen kann. Bei natürlichen Potenzmitteln wird auf chemische Inhalte verzichtet und ausschließlich natürliche Wirkstoffe zur Steigerung der Potenz eingesetzt.
Einer der am häufigsten verwendeten Inhaltsstoffe bei natürlichen Potenzmitteln ist L-Arginin. Außerdem sehr beliebte Wirkstoffe sind Pinienrindenextrakt, Ginseng, Gingko biloba oder auch Cayennepfeffer beziehungsweise Chili.

Was steckt hinter dem Wirkstoff L-Arginin?

L-Arginin oder auch häufig nur Arginin genannt, ist eine semi-essentielle Aminosäure, die dem Körper als Hauptquelle für Stickoxid dient. Im Vergleich mit anderen Aminosäuren enthält L-Arginin am meisten Stickstoff, insgesamt vier Stickstoffgruppen. Unter semi-essentiell versteht man, dass dieser Wirkstoff nicht allein durch die Nahrung aufgenommen werden kann, sondern vom Körper in Verbindung mit weiteren Aminosäuren und Vitaminen gebildet werden muss. L-Arginin hat eine gefäßweitende Wirkung und kann sich somit sehr positiv auf die Durchblutung auswirken. Es kann die Libido von Männern steigern und somit für mehr Durchhaltevermögen und Manneskraft sorgen. Auch die Spermienanzahl kann auf natürliche Weise gesteigert werden und somit auch die Fruchtbarkeit erhöht werden.
Der Wirkstoff von Arginin hat sich vor allem in der Kombination mit dem natürlichen Inhaltsstoff Pinienrindenextrakt (Pycnogeno) gegen Erektionsstörungen bewährt. Ein sehr bekanntes Mittel, welches beide Wirkstoffe vereint, ist das Prelox Potenzmittel. Bereits nach kurzer Einnahme kann ein erheblicher Erfolg erzielt werden.

Neben den eben aufgeführten positiven Eigenschaften gegen Impotenz, kann L-Arginin auch zum Aufbau von Muskeln eingesetzt werden. In konzentrierter Form enthält L-Arginin als Nahrungsergänzungsmittel auch Vitamin B6 und Vitamin B12, was für einen besseren Trainingserfolg sorgen kann.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass Potenzmittel mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen auf natürliche Weise die Gefäßgesundheit unterstützen. Sie beinhalten keinerlei schädliche Inhaltsstoffe und können somit auch ohne Bedenken über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Auch wissenschaftliche Daten untermauern immer mehr die gute Wirksamkeit der natürlichen Potenzmittel. Die rein pflanzliche Basis kann nur nach wenigen Stunden eine aphrodisierende Wirkung hervorrufen, den Orgasmus intensivieren und sich somit äußerst positiv auf das Sexualleben auswirken.

Natürliche Potenzmittel ermöglichen die Durchblutungsfähigkeit zu verbessern, Potenzstörungen vorzubeugen und nebenbei Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu mildern – ganz ohne schädliche Stoffe!

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

Keine Kommentare zu “Der Vorteil von natürlichen Potenzmitteln”

  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen