Die E-Zigarette – wenn Raucher zu Dampfern werden » Tuzz.de
// du liest gerade...

Gastbeiträge

Die E-Zigarette – wenn Raucher zu Dampfern werden

ZigarettenDie elektronische Zigarette – kurz: „E-Zigarette“ – erfreut sich mehr und mehr Beliebtheit in den vergangenen Jahren. Immer mehr Raucher wechseln von der Kippe zum elektronischen Glimmstengel. Denn Fakt ist: Die eZigarette ist bei weitem nicht so schädlich wie die herkömmliche Zigarette. Der „Dampfer“ dampft und raucht nicht!

Beim Verbrennungsvorgang in der e-Zigarette wird kein Tabak verbrannt, der gesundheitsschädliche Stoffe enthält. Es findet eine weniger schädliche Nikotinaufnahme statt. Aus genau diesem Grund werden bei Rauchern, die sich zu einem Wechsel hin zum Dampfen entscheiden, geringere gesundheitliche Schäden erwartet.

Ein weiterer bedeutsamer Vorteil ist die finanzielle Ersparnis durch die E-Zigarette. Durchschnittlich ist eine Kostenreduktion von rund 500 bis 1500 € jährlich möglich. Auch die Ablagerung von gelblichem Nikotin im Haus und der lästige Geruch von Zigarettenqualm ist nicht länger ein Problem für die Familie und Freunde eines Dampfers.

Denn der erzeugte Dampf duftet sogar angenehm für die Menschen in der Umgebung. Dem Dampfer stehen mittlerweile mehr als 100 verschiedene Liquid Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Von Erdbeere bis hin zu Bacon. Der Fantasie sind, was die Geschmäcker angeht, keinerlei Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich soll das nicht heißen, dass der Konsum der eZigarette für gut geheißen werden soll. Aber sogar Gesundheitsexperten sind sich sicher, dass es sich in vielerlei Hinsicht lohnt, von der Kippe los zu kommen und mit dem Dampfen zu beginnen.

Der wahrscheinlich für die Vielzahl aller Konsumenten relevanteste Vorteil ist, dass das Dampfen in vielen Eckkneipen bzw. Bars durch die jeweiligen Besitzer gestattet ist. Denn wer kennt es nicht? Nach dem Essen oder bei einem Bier haben Raucher das Bedürfnis, ihre Sucht zu befriedigen. Dafür müssen sie allerdings nach draußen vor die Tür gehen. Gerade im Winter ist das eine echte Tortur. Auch an Bahnhöfen gibt es extra eingerichtete Bereiche für Raucher. Dampfer hingegen dürfen in der Öffentlichkeit an jedem Ort ihre elektrische Zigarette genießen und stören hierbei niemanden aufgrund der angenehm duftenden Aromen.

Ein Wechsel von der Kippe zur eZigarette lohnt sich. Informieren Sie sich umgehend bei ihrem Fachhändler www.shopezigaretten.de und bestellen Sie noch heute ihr persönliches Starterset.

 

Gastbeitrag von R. Rimmrodt