Frühlingsrollen sind gesund unter bestimmen Bedingungen » Tuzz.de
// du liest gerade...

Ernährung

Frühlingsrollen sind gesund unter bestimmen Bedingungen

FrühlingsrollenUnter asiatischem Essen verstehen die meisten gesundes Essen. Aber die meisten asiatischen Spezialitäten sind auch nur dann gesundheitsförderlich, wenn sie nicht industriell verarbeitet wurden, so auch bei Frühlingsrollen.

Was ist bei gekauften Frühlingsrollen GESUNDFÖRDERLICH?

Natürlich das Gemüse. Etwa zwei Drittel der Frühlingsrollen bestehen aus unterschiedlichstem Gemüse. Das ist gut für unsere Gesundheit.

Was kann bei gekauften Frühlingsrollen GESUNDHEITSSCHÄDLICH sein?

Leider besteht etwa ein Drittel der Frühlingsrollen aus Weizenmehl (d.h. der Teig). Das ist viel, wenn man viel davon ist. Somit schießt das Zucker in unser Blut und lässt und dick werden.

Auch habe ich schon auf einigen Verpackungen gesehen, dass Glutamat und relativ viel Salz enthalten ist. Dadurch wird unser Geschmack stark beeinflusst und lässt und immer mehr davon essen und wir werden so zusagen gemästet.

Was kann man beachten, damit die Frühlingsrollen auch gesundheitsförderlich sind?Frühlingsrollen

  1. Am besten kauft man (wenn man überhaupt kauft) Frühlingsrollen, die groß sind. Dadurch nimmt der Prozentsatz an Weizenmehl ab und der an Gemüse zu.
  2. Dann sollte man nach Frühlingsrollen Ausschau halten, wo kein Natriumglutamat und weniger als 1 Prozent Salz enthalten ist.
  3. Am besten macht man sich einfach seine Frühlingsrollen selbst. Das ist gar nicht so schwer: Ein bisschen Vollkornmehl mit Wasser verrührt zu einem Teig und mit beliebigem Gemüse gefüllt. Das Ganze brät man in der Pfanne. Das ist doch auch eine gute Variante.

Ähnliche Artikel