// du liest gerade...

Ernährung

Gemüse kochen ohne Vitaminverlust

ButtermöhrenWenn man schon Gemüse kauft, kocht, zubereitet und isst, möchte man auch, dass alle Vitamine erhalten bleiben und dass man das Gemüse nicht „umsonst“ isst.

Kochen mit Vitaminverlust

Ich habe den Fehler auch oft früher gemacht, weil es mir einfach nicht bewusst war. Früher habe ich viel Wasser im Topf auf dem Herd erhitzt, dann das Gemüse (z.B. Brokkoli) hineingeschmissen und so lange kochen lassen, bis das Gemüse weich war. Das Wasser habe ich ab gesiebt und schon sind alle Vitamine im Abguss gelandet.

Kochen ohne Vitaminverlust

Es gibt spezielle Kochgeräte für das einfache Kochen ohne Vitaminverlust. So genannte Dampfkochtöpfe tragen dazu bei, dass weniger Vitamine verloren gehen. Wer das Geld dafür ausgeben möchte, kann es gerne tun, aber es geht auch kostengünstiger.Rosenkohl

Wenn ich Gemüse koche, erhitze ich das geschnittene Gemüse in einem Topf mit wenig Wasser (bei beispielsweise 500g Brokkoli würde ich eine Tasse Wasser hinzugeben). Hierbei ist es wichtig, dass der Deckel überwiegend auf dem Topf bleibt, aber auch nach dem Gemüse schaut und umrührt, damit es nicht anbrennt. Wenn kein Wasser mehr im Topf ist und das Gemüse weich ist, kann man es essen.

Hierbei gehen weniger Vitamine verloren. Beim Kochen lösen sich die Vitamine im Kochwasser und werden nachher mit in den Abguss geschüttet. Bei dieser Technik bleibt kein Wasser übrig und daher können die Vitamine auch nicht verloren gehen.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

Keine Kommentare zu “Gemüse kochen ohne Vitaminverlust”

  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel