Kokosmilch: eine gute Alternative zu Milch trotz vieler Kalorien » Tuzz.de
// du liest gerade...

Ernährung

Kokosmilch: eine gute Alternative zu Milch trotz vieler Kalorien

KokosmilchImmer mehr Menschen vertragen Milchprodukte nicht mehr so gut, weil sie einfach zu viel Milch und Milchprodukte konsumieren. Kokosmilch ist in Vielerlei Hinsicht eine super Alternative.

Warum sollte man darauf achten, nicht zu viele Milchprodukte zu sich zu nehmen?Milch

Milch und Milchprodukte werden schlicht und einfach überbewertet. In vielen Werbungen werden Calcium, Magnesium und alle anderen Stoffe angepriesen. Natürlich sind auch einige wertvolle Stoffe in Milchprodukten enthalten; da diese Produkte aber hoch erhitzt werden müssen (um haltbar gemacht zu werden), wird auch viel zerstört. Daher ist Milch jetzt nicht unglaublich gesund und Calcium und Magnesium sind auch in anderen wertvolleren Lebensmitteln enthalten.

Wichtiger ist aber die Tatsache, dass der Körper irgendwann zu viel von Milch hat. Wer jeden Tag ein Glas Milch trinkt, bekommt mit Sicherheit irgendwann eine Unverträglichkeit oder Laktoseintoleranz. Der Körper möchte es einfach nicht mehr verdauen. Deshalb sollte man sparsam damit umgehen.

Außerdem ist und bleibt Milch ein tierisches Produkt. Somit enthält Milch auch tierisches Eiweiß, welches im Körper Säuren bildet und somit zu einem Ungleichgewicht führt.

Warum bildet Kokosmilch eine gute Alternative?

Kokosmilch enthält kein Laktose und keine tierischen Eiweiße. Somit verträgt es unser Körper besser.

Einige mögen sagen: Kokosmilch enthält aber so viel Fett. Mit 19% Fett würde ich dem auch zustimmen. Dieses Fett ist aber rein pflanzlich, weshalb sehr viele wertvolle Fettsäuren enthalten sind. Daher sind die Fette sogar sehr gesund und machen gar nicht fett.

Kokosmilch sollte man zwar nicht pur trinken (es schmeckt pur ja auch gar nicht). Man kann Kokosmilch aber bei vielen Rezepten verwenden. Beispielsweise, wenn ihr Müsli essen wollt, ist der Geschmack nach Kokos zwar anders, aber lecker (meiner Meinung nach).

Woher bekomme ich Kokosmilch und wie nutze ich sie?

Kauft euch einfach mal Kokosmilch in größeren Märkten (wie Rewe oder Edeka) und probiert es aus. Wichtig ist aber, dass ihr nicht die gehärtete Milch nehmt. Schüttelt einfach die Dose im Geschäft und hört, ob die Kokosmilch flüssig bis cremig ist. Zu Hause könnt ihr sie mit Wasser verdünnen und super als Milch-Alternative nutzen.

Ähnliche Artikel