// du liest gerade...

Sport

Muskelaufbau statt Ausdauertraining

Dieser Artikel ist extra für die Frauen unter euch, denn Männer haben ja wohl nicht so die Probleme mit dem Muskelaufbau.

Wie die Überschrift schon sagt, darf Muskelaufbau nicht vernachlässigt werden. Die meisten Frauen gehen meistens nämlich nur joggen, fahren Fahrrad, gehen schwimmen, und, und, und… Es ist aber ganz wichtig, auch die Muskeln zu stärken, warum?

Die Vorteile des Muskelaufbaus

  1. Wenn Muskeln nicht beansprucht werden, so bauen sie sich ab, weil der Körper denkt, er braucht sie ja nicht mehr. Im Laufe der Jahre kann sogar Muskelschwund entstehen.
  2. Alle Alltagsaufgaben werden leichter bewältigt.

Warum dann noch waren? Und damit ihr direkt anfangen könnt und euch nicht überanstrengt.

Hier einige Tipps zum Muskelaufbau

  1. Besorgt euch 1-2kg Hanteln. Mit denen kann man viel machen. Denkt euch Arm-, Brust- und Schulterübungen aus. Einmal in der Woche macht ihr jede Übung 20 Mal mit 3 Wiederholungen. Hört sich das schwer an?
  2. Ein Terraband (oder auch Physio Band genannt) macht auch ganz viel Spaß und das Beste ist, dass die Übungen schon inklusive des Terrabands gekauft werden. An einem anderen Tag in der Woche macht ihr eure Lieblingsaufgaben wieder 20 Mal mit 3 Wiederholungen.
  3. Ansonsten kann man auch einfach durch die Schwerkraft seine Muskeln trainieren:
    • Liegestützen
    • Sit-ups
    • Kniebeugen
    • BOP-Übung (Bauch-Beine-Po)

    Recherchiert einfach nach Bildern im Internet, fragt Bekannte und Freunde oder lasst eurer Phantasie freien Lauf.

  4. Generell ist wichtig, dass ihr nicht zu lange und zu viel macht, sonst habt ihr nachher keine Lust mehr. Stellt euch leichte Aufgaben (aber nicht zu leicht), die ihr überwältigen könnt.
  5. Auch solltet ihr das Ausdauertraining nicht vernachlässigen, sondern nebenbei machen. Eine gute Kombination ist entscheidend.

Wenn ihr nur 10 Minuten am Tag eure Übungen macht, werdet ihr vor allem in einigen Jahren froh sein, das gemacht zu haben.

Auf die Plätze, fertig, los!

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

Keine Kommentare zu “Muskelaufbau statt Ausdauertraining”

  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel