// du liest gerade...

Ernährung

Omega 3 Fettsäuren in der Küche

Pflanzliche ÖleOmega-3-Fettsäuren sind sehr wichtig für unseren Körper. Sie machen durch Ihre einzigartige Struktur unsere Zellstrukturen sozusagen geschmeidig. Die Haut wird weicher, Blutgefäße elastischer, usw. Das heißt also, dass wir unsere Lebensqualität mit Omega-3-Fettsäuren steigern können, wenn wir diese nur zu uns nehmen würden.

Die Quellen von Omega-3-Fettsäuren

In Fettfischen sind viele Omega 3 Fettsäuren vorhanden. Leider nimmt der Fettanteil durch die Züchtung und den nicht frischen Verkauf ab. Daher kann man nicht mehr seinen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren aus Fettfischen beziehen, sondern sollte auch andere Quellen nutzen. Trotzdem sollte man nicht komplett auf Fisch verzichten. Ein bis zwei Mal wöchentlich sollte Fisch auf der Speisekarte stehen. Beim Kauf sollte man darauf achten, nicht den billigsten Fisch zu kaufen. Bei Fisch bestimmt nämlich wirklich die Qualität den Preis.

In einigen pflanzlichen Ölen ist der Anteil an Omega-3-Fettsäuren hoch. Olivenöl, aber vor allem Leinöl gehören zu den Ölen, die man fast täglich zu sich nehmen sollte, um den Bedarf an Omega-3-Fettsäuren zu decken; unter den Bedingungen, dass die Öle kaltgepresst produziert werden, lichtdicht und kühl gelagert werden und bei der Zubereitung nicht erhitzt werden.

Leinöl ist eines der wertvollsten Öle überhaupt. Der Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist darin am höchsten. Wenn ihr Leinöl selbst kaufen möchtet, achtet auf die Verpackung: entweder muss es eine dunkle Glasflasche oder (noch besser) eine Dose sein, damit wirklich kein Licht durch kann. Wie leider die wenigsten wissen, sind Omega-3-Fettsäuren sehr lichtempfindlich.

Wie kann man Olivenöl oder Leinöl täglich zu sich nehmen?

Entweder macht man es kurz und schmerzlos und trinkt jeden Morgen 1 bis 2 Esslöffel Leinöl oder man integriert es in seine Mahlzeiten. Olivenöl schmeckt -wie jeder weiß- sehr lecker in einem Salat in Kombination mit Essig. Leinöl schmeckt gut als Brot-Dipp, wenn es gesalzen ist, oder als Kartoffeldipp mit Kräuterquark.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass jeder darauf achten sollte, täglich Omega-3-Fettsäuren durch die Nahrung aufzunehmen, damit keine Defizite in diesem Bereich entstehen.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

4 Kommentare zu “Omega 3 Fettsäuren in der Küche”

  1. Ich kann es nur bestätigen – Omega-3 Fettsäuren sind essentiell, wenn es um gesunde Blutfettwerte geht und ein gesundes Her-Kreislauf System. Dazu gibt es viele Studien!

    Hinzugefügt von Doreen | Februar 26, 2011, 14:52
  2. Ich liebe Fisch und ich verwende zum Kochen und für den Salat hauptsächlich Olivenöl. Eine Zeit lang habe ich auch diese Omega 3 Kapseln geschluckt, aber als die dann mal aus waren, habe ich vergessen, neue zu kaufen.
    Liebe Grüße, Martina

    Hinzugefügt von WellnessDame | März 3, 2011, 17:13
  3. Leinöl ist jetzt nicht so meine bevorzugte Geschmacksrichtung, egal in welcher Form, ich finde den Geschmack fast unerträglich. Aber es gibt ja zum Glück noch viele andere Möglichkeiten: Rapsöl (bzw. das angenehmere Rapskernöl), fetten Fisch, Biofleisch, biologisch erzeugte Milchprodukte. Seit Neuem bietet der Markt zudem funktionelle Lebensmittel, d.h. Produkte, die mit Omega 3 angereichert sind. Zu bevorzugen sind aber wohl die „natürlichen“ Omega 3-Lieferanten. Nachzulesen im interessanten Buch von Verena Peters „Omega 3-Fettsäuren in funktionellen Lebensmitteln“, siehe hausarbeiten.de/faecher/vorschau/160719.html (Man kann dort in den Text reinlesen.)

    Hinzugefügt von Isabelle Guthmarck | März 25, 2011, 07:09
  4. Die tägliche Dosis Omega3-Fettsäuren lässt sich aber auch prima in die tägliche gesunde Ernährung einbinden. Es gibt viele gesunde Fischarten, die tendenziell weniger Kalorien haben als viele Fleischsorten, und wenn man auf entsprechende Öle achten will, warum dann nicht gleich einen Salat zum Öl essen? 😉 Ich glaube, die Omega3-Säuren können nur dann ihre ganze Kraft entfalten, wenn man sich auch sonst vernünftig ernährt. Pommes Frites in Olivenöl führen da eher nicht weiter 😉

    Hinzugefügt von Marie | August 9, 2011, 17:13
  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel