Omega 3 Fettsäuren in der Küche » Tuzz.de
// du liest gerade...

Ernährung

Omega 3 Fettsäuren in der Küche

Pflanzliche ÖleOmega-3-Fettsäuren sind sehr wichtig für unseren Körper. Sie machen durch Ihre einzigartige Struktur unsere Zellstrukturen sozusagen geschmeidig. Die Haut wird weicher, Blutgefäße elastischer, usw. Das heißt also, dass wir unsere Lebensqualität mit Omega-3-Fettsäuren steigern können, wenn wir diese nur zu uns nehmen würden.

Die Quellen von Omega-3-Fettsäuren

In Fettfischen sind viele Omega 3 Fettsäuren vorhanden. Leider nimmt der Fettanteil durch die Züchtung und den nicht frischen Verkauf ab. Daher kann man nicht mehr seinen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren aus Fettfischen beziehen, sondern sollte auch andere Quellen nutzen. Trotzdem sollte man nicht komplett auf Fisch verzichten. Ein bis zwei Mal wöchentlich sollte Fisch auf der Speisekarte stehen. Beim Kauf sollte man darauf achten, nicht den billigsten Fisch zu kaufen. Bei Fisch bestimmt nämlich wirklich die Qualität den Preis.

In einigen pflanzlichen Ölen ist der Anteil an Omega-3-Fettsäuren hoch. Olivenöl, aber vor allem Leinöl gehören zu den Ölen, die man fast täglich zu sich nehmen sollte, um den Bedarf an Omega-3-Fettsäuren zu decken; unter den Bedingungen, dass die Öle kaltgepresst produziert werden, lichtdicht und kühl gelagert werden und bei der Zubereitung nicht erhitzt werden.

Leinöl ist eines der wertvollsten Öle überhaupt. Der Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist darin am höchsten. Wenn ihr Leinöl selbst kaufen möchtet, achtet auf die Verpackung: entweder muss es eine dunkle Glasflasche oder (noch besser) eine Dose sein, damit wirklich kein Licht durch kann. Wie leider die wenigsten wissen, sind Omega-3-Fettsäuren sehr lichtempfindlich.

Wie kann man Olivenöl oder Leinöl täglich zu sich nehmen?

Entweder macht man es kurz und schmerzlos und trinkt jeden Morgen 1 bis 2 Esslöffel Leinöl oder man integriert es in seine Mahlzeiten. Olivenöl schmeckt -wie jeder weiß- sehr lecker in einem Salat in Kombination mit Essig. Leinöl schmeckt gut als Brot-Dipp, wenn es gesalzen ist, oder als Kartoffeldipp mit Kräuterquark.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass jeder darauf achten sollte, täglich Omega-3-Fettsäuren durch die Nahrung aufzunehmen, damit keine Defizite in diesem Bereich entstehen.

Ähnliche Artikel