// du liest gerade...

Rezepte

Rezept: Pizza selbst gemacht (Thunfisch, Salami, Schinken)

PizzablechEine Pizza selbst zu machen hört sich eigentlich einfach an. Ich habe es mal ausprobiert, und leider kann auch vieles danebengehen. Mit diesem Rezept und ein bisschen Ausprobieren werdet ihr aber selbst auch eine leckere Pizza anfertigen können.

Zutaten (für 1 Blech)

  • 1 Hefewürfel
  • 1 Glas Wasser
  • 1 großes Glas Mehl
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1 Gouda am Stück (abgepackt aus dem Supermarkt)
  • Evtl. Feta-Käse oder MozzarellaOliven
  • 1 halbe Packung passierte Tomaten
  • Butter
  • Paniermehl
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • Für die Thunfischpizza: 1 Dose Thunfisch (in Wasser), Zwiebeln, Oliven
  • Für die Schinkenpizza: 1 Packung Kochschinken, je nach Belieben auch Zwiebeln und Oliven
  • Für die Salamipizza: 1 halbe Packung Salami und je nach Belieben Oliven

Zubereitung


Der Teig

TeigDer Teig ist das schwerste an der ganzen Pizza, also muss man sich konzentrieren und an die Gebrauchsanleitung halten.

Zuerst gibt man den Hefewürfel in ein Glas mit lauwarmen Wasser. Lauwarm ist wichtig, damit die Hefebakterien nicht absterben. Dann rührt und zerdrückt den Hefewürfel so lange mit einem Löffel, bis sich der Hefewürfel aufgelöst hat.

Das und ein halbes Glas Mehl gibt man in eine größere Backschüssel mit 2 Teelöffeln Zucker. Das ganze knetet ihr mit euren Händen. Achtung: Es ist sehr matschig und klebrig. Ihr knetet solange, bis sich eine homogene Masse bildet. Falls es zu sehr kleben sollte, schüttet ihr noch ein bisschen mehr Mehl dazu. Dann wartet ihr 10 bis 20 Minuten, da die Hefe arbeiten muss.

Anschließend gebt ihr noch einmal ein halbes Glas Mehl hinzu und knetet die Masse wieder durch, bis die Masse homogen ist und nicht mehr klebrig ist. Dann wartet ihr noch einmal 10 bis 20 Minuten ab.

Geriebener KäseWährend der Wartezeit könnt ihr schon einmal den Käse mit einer Reibe raspeln, den Kochschinken in essbare Stücke schneiden, eine halbe oder ganze Zwiebel in Streifen oder Stücke schneiden, und auch die Oliven in schmale Streifen schneiden. Außerdem müsst ihr das Backblech unbedingt zuerst mit Butter oder Margarine einschmieren und dann mit Paniermehl versehen. Ansonsten könnt ihr die Pizza nachher nicht vom Blech nehmen.

Nach der Wartezeit nimmt ihr den Teig und rollt diesen mit einem Nudelholz platt, sodass der Teig ca. 0,5cm dick ist. Der Teig zieht sich leider immer wieder zusammen. Daher müsst ihr ihn (auch wenn er schon auf dem Blech liegt) auseinander ziehen, wenn ihr seht, dass es sich wieder zusammen gezogen hat.

Dann verteilt ihr den Teig auf dem Backblech. Es bilden sich auch Löcher im Teig. Dann müsst ihr diesen mit weiterem Teig stopfen.

Belegen

Der zweite Schritt ist sehr einfach. Die passierten Tomaten müssen auf dem Teig verteilt werden (am besten mit einem Löffel). Dann verteilt man die Zutaten. Versucht nicht an den Zutaten zu sparen, sonst ist der Geschmack nicht sehr intensiv.

Bei der Thunfischpizza muss zuerst der Thunfisch verteilt werden, bei der Schinkenpizza zuerst der Schinken und bei der Salamipizza zuerst die Salami. Dann legt ihr Oliven und Zwiebeln auf die Pizza und erst dann kommt der geriebene Käse, und falls es euch schmeckt, könnt ihr auch Fetakäse oder Mozzarella auf die Pizza legen. Zum Schluss würzt ihr mit Pfeffer, Salz und Oregano die Pizza. Auch hier solltet ihr nicht den Sparkurs einlegen.

Backen

Am besten heizt ihr den Backofen schon vor auf 180Grad mit Umluft. Das Pizzablech schiebt ihr in den warmen Backofen und wartet 15 bis 20 Minuten. Wenn die Pizza eine schöne goldene Farbe hat, könnt ihr das Pizzablech herausschieben und endlich essen.Pizza-Salami

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

1 Kommentar zu “Rezept: Pizza selbst gemacht (Thunfisch, Salami, Schinken)”

  1. Wirkliche ein gutes Rezept. Man denkt immer, dass Pizza backen einfach ist, aber gerade beim Teig kann man wirklich viel falsch machen.

    Hinzugefügt von Rieke | Januar 11, 2011, 09:31
  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel