// du liest gerade...

Rezepte

Rezept: Thunfischsalat selbst gemacht (Abendessen)

ThunfischsalatImmer abends, wenn ich nach Hause komme und fast am verhungern bin, mache ich mir diesen Thunfischsalat, weil er reich an Proteinen und gering an schlechten Fetten und Kohlenhydraten ist. Also als Abendessen ist es vor allem gedacht, aber natürlich kann man ihr auch zu jeder anderen Tageszeit essen.

Was macht dieses Rezept so gesund und figurfreundlich?

Thunfisch aus der Dose (in Wasser) enthält zu 25% Proteine und fast nichts anderes. Da wir abends am besten viele Proteine anstatt andere Nährstoffe zu uns nehmen sollen, ist das optmal.

Hinzu kommen Gemüse wie Paprika, Zwiebeln und Gewürzgurken, die mehr Mikronährstoffe als Kalorien beinhalten.

Das einzige Problem könnte die Mayonnaise darstellen. Wenn ihr aber nicht zu viel davon dazu gebt, ist es kein Problem. Falls ihr aber auf eure Figur achtet, solltet ihr lieber Olivenöl anstatt Mayonnaise verwenden (aufgrund der vielen ungesättigten Fettsäuren) und wenn überhaupt Vollkornbrot.

Zutaten

  • 1 Dose Thunfisch (in Wasser)Thunfisch
  • 3 Gewürzgurken
  • 1 Viertel Paprika (rot)
  • 1 halbe Zwiebel
  • Gewürze
  • Mayonnaise oder Olivenöl
  • evtl. Brot als Beilage

Zubereitung

GewürzgurkenDie Zubereitung dauert nicht länger als 10 Minuten.

Zuerst macht man die Thunfisch-Dose auf und siebt das Wasser ab.

Dann schneidet ihr die Gewürzgurken, Paprika und Zwiebel in kleine Stückchen.

Das ganze vermischt ihr miteinander.

Dazu kommen Gewürze, wie Salz und Pfeffer.

Zum Schluss schmeckt ihr das Ganze mit Mayonnaise oder Olivenöl ab (mischen nicht vergessen!).

Ich esse es sehr gerne mit Brot (Vollkornbrot) zusammen.Paprika

Natürlich könnt ihr auch Zutaten weglassen oder andere Gemüsesorten hinzutun. Wichtig ist nur, dass der Thunfisch als Zutat vorhanden bleibt, sonst ist es kein Thunfischsalat mehr.

Guten Appetit!

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

1 Kommentar zu “Rezept: Thunfischsalat selbst gemacht (Abendessen)”

  1. mmmhh, das gibt es hier auch schon mal zum abendbrot, sehr lecker.

    grüße beate

    Hinzugefügt von beate | September 8, 2010, 11:13
  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel