// du liest gerade...

Lifestyle

Warme Kleidung für einen gesunden Winter

Der Winter an sich ist ja eine wirklich schöne Jahreszeit. Wenn es draußen schneit und man sich drinnen mit einem heißen Tee ganz gemütlich auf der Couch zurückziehen kann, scheint die Welt fast schon ein wenig verzaubert.

Doch auch im Freien möchte man sich während der Wintermonate natürlich vergnügen, denn Schlittenfahren, Spazieren und Schneeballschlachten gehören einfach dazu. Hier gilt es, sich ganz besonders zu schützen, denn Winterzeit ist leider auch Erkältungszeit. So sollte man sich vor allem auch durch eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und die notwendige Portion Frischluft ausreichend gegen Bakterien und Viren wappnen. Das funktioniert gut, wenn man zusätzlich beachtet, dass auch die Bekleidung im Winter eine wichtige Rolle spielt. Bei eisigen Temperaturen ist der Körper alleine nicht in der Lage, so viel Wärme zu produzieren, um eine angenehme Temperatur zu erzeugen. Helfen kann hier nur wärmende Bekleidung. Dies beginnt schon bei der dicken Wollmütze, die mit einem Schal und den passenden Handschuhen durchaus sehr kleidsam sein kann.

Eine warme Jacke, vorzugsweise auch mit echten Daunen gefüttert, kann hier einen weiteren Pluspunkt darstellen. Durch die Gänsefedern, die als Naturprodukt schon seit vielen Jahren sehr bewährt sind, kann der Körper im Inneren der Jacke ordentlich gewärmt werden, ohne dass man unnötig schwitzt. Auch lange Abende auf Weihnachtsmärkten kann man so ganz wohlig warm verbringen. Die Beine sollten zudem auch gut gewärmt werden. Dies kann entweder geschehen, indem man sich warme Thermohosen zulegt, die zum einen wasserabweisend sind und zum anderen durch eine dicke Fütterung Wärme erzeugen, zum anderen kann man sich aber auch durch lange Unterwäsche oder dicke Strumpfhosen ein mehrlagiges Beinkleid schaffen, durch das auch der kälteste Winterwind nicht hindurchblasen kann. Hat man dann noch richtig vorgesorgt und kann auch warme Winterstiefel vorweisen, die die Füße auch bei langen Spaziergängen nicht kalt werden lassen, hat man das Winterbekleidungs ABC definitiv beherrscht. Modisch sollte das Ganze aber selbstverständlich auch sein, denn auch im Winter legen die meisten Menschen großen Wert auf ihr eigenes Aussehen. Ein Glück ist es hier, dass große Marken und namhafte Hersteller sich dessen bewusst sind und auf die Bedürfnisse des menschlichen Körpers im Winter gut reagieren. Männer als auch Frauen und Kinder können sich so ganz modebewusst und stilvoll kleiden, ohne dass sie hierbei frieren müssen.

Gut beraten ist man als Mann, wenn man schon eine Weile vor dem Winter einmal einen Blick in das Sortiment der Herrenmode von Esprit wirft, denn hier gibt es nicht nur schöne, sondern auch hochwertige und zeitweilig auch sehr günstige Wintermode zu erstehen. Auch Mode aus der vorangegangenen Saison kann hier durchaus noch sehr modisch sein, weswegen man sich nicht ausschließlich auf die aktuelle Kollektion versteifen sollte. So spart man dann zusätzlich auch noch Geld beim Einkauf der Bekleidung für den Winter. Möchte man mit der eigenen Winterbekleidung lange gesund bleiben, ist es aber besonders wichtig, dass man diese nur anzieht, wenn sie trocken ist. Durch Feuchtigkeit kann man auch in den dicksten Jacken eine unangenehme Erkältung bekommen, die dann nur durch Ruhe und Geduld wieder kuriert werden kann.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

1 Kommentar zu “Warme Kleidung für einen gesunden Winter”

  1. what breed dog is it ? if it is naturally short hair, you will need to get him a stweaer maybe little booties to wear in the snow their feet can get frostbite quickly and also if they walk in the snow that has been salted it irritates themall dogs do grow a winter coat but not all dogs have that much hair, example, chiauaua or dalmatians have short soft hair labs, setters,have thick coats, poodles dont‘ shed, etc..

    Hinzugefügt von Emanuel | Dezember 7, 2015, 16:15
  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel