// du liest gerade...

Ernährung

Weizenkleie – ballaststoffreich und verdauungsfördernd, aber nicht genießbar

Als ich auf die Nährwerttabelle von Weizenkleie schaute, war ich sehr erstaunt von den guten Nährwerten. Was ist drinnen in Weizenkleie und wie mache ich den markanten Geschmack genießbar?

Weizenkleie ist von vorne bis hinten gesund.

Welche Inhaltsstoffe sind so interessant?

15% Eiweiß

Wenn man schon einige Artikel von mir gelesen hat, weiß man, dass 15% Eiweiß in Lebensmitteln sehr hoch und gesund ist.

27% Kohlenhydrate

Zwar ist der Anteil von 30% Kohlenhydraten sehr hoch, aber davon sind nur 4% Zucker. Der Rest wird also langsam gespalten und gelang langsam und konstant ins Blut. Eine super Stärkung!

3% Fett

Zum einen ist der Fettanteil sehr gering, zum anderen ist der Anteil von mehrfach gesättigten Fettsäuren sehr hoch. Ca. 2% und damit zwei Drittel des Fettes besteht aus diesen gesundheitsförderlichen Fettsäuren.

43% Ballaststoffe

Also wer da nicht staunt! So hohe Ballaststoffanteile sind sehr selten. Das macht dieses Lebensmittel auch so einzigartig und wertvoll. Auch wenn Ballaststoffe mit dem Wort „Ballast“ geziert wurden, belasten uns diese Stoffe nicht; im Gegenteil – sie fördern unsere Verdauung. Man hat schone einen Zusammenhang zwischen zu niedrigem Ballaststoffkonsum und einem erhöhten Darmkrebsrisiko entdeckt. Also hier kann man zugreifen.

Leider ist der Geschmack sehr markant und für die meisten nicht essbar.

Wie kann ich diese ballaststoffreiche Kost in den Alltag integrieren?

Es gibt viele Rezepte, bei denen nicht viel von Weizenkleie verwendet wird. Da der Ballaststoffanteil aber so hoch ist, ist das kein Problem. Bei ballaststoffarmer Nahrung wie Kuchen, Kekse, Plätzchen lohnt es sich am meisten mit Weizenkleie zu arbeiten, damit diese eigentlich ungesunde Kost gesünder gemacht wird.
Auch kann man zu jedem Gericht einfach ein Teelöffel Weizenkleie hinzugeben und das fördert schon unsere Verdauung und Gesundheit.
Einfach mal ausprobieren!

2,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

Keine Kommentare zu “Weizenkleie – ballaststoffreich und verdauungsfördernd, aber nicht genießbar”

  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel