// du liest gerade...

Ernährung

Wie viele Mahlzeiten am Tag?


Experten streiten sich darüber, wie viele Mahlzeiten man am Tag essen sollte. Natürlich gibt es nie eine ideale Lösung, aber hier könnt ihr nachlesen, wie ihr die Anzahl eurer Mahlzeiten selbst entscheiden könnt.

Fakt ist: Zu wenig Mahlzeiten sind zu wenig und zu viele sind einfach zu viel.

Zu wenige Mahlzeiten

erkennt man daran, dass man zu viel Hunger hat, wenn man isst. Das ist schlecht, weil man dann Heißhunger bekommt und der Blutzuckerspiegel einfach zu niedrig ist. Das wirkt sich stark auf die Stimmung aus.

Zu viele Mahlzeiten

sind auch nicht gut. Der Stoffwechsel wird durchgehend angetrieben und kommt somit nicht zur Ruhe. Das kann dazu führen, dass der Stoffwechsel sich verlangsamt und das will ja keiner.

3 oder 5 Mahlzeiten?

Am besten ist es, 3 bis 5 Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen, je nach dem, wann man aufsteht und in den Magen passt.

Wenn man um 6 Uhr morgens aufsteht, ist es klar, dass man nicht drei Mahlzeiten haben kann. Für diejenigen kann ich empfehlen, dass diese ein kleines Frühstück essen. Wenn ihr wieder Hunger bekommt (zwischen 10 und 12 Uhr) isst ihr ein etwas größeres Frühstück. Nachmittags dann Mittagessen und spätestens um 20 Uhr das klein ausgefallene Abendessen. Zwischendurch kann man sich mal einen Snack genehmigen.

Wenn man aber erst ab 10 aufsteht, so reichen 3 Mahlzeiten und ein kleine Snack zwischendurch aus.

Generelle Tipps zur individuellen Einteilung

  • Wichtig ist, dass man nicht isst, bevor man keinen Hunger verspürt. Dabei darf man nicht heißhungern, sondern einfach nur Hunger verspüren.
  • Man sollte sich nicht bei der Mahlzeit vollstopfen, sondern so viel essen, bis man satt ist.
  • Dabei ist wichtig, dass man langsam isst, um das Hungergefühl genau dann zu merken, wenn es eintritt.

So, dann viel Spaß beim Essen.

(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentarbereich

Keine Kommentare zu “Wie viele Mahlzeiten am Tag?”

  1. Anzeigen

Kommentar hinzufügen

Ähnliche Artikel