Zimmerpflanzen sind gesund und schön » Tuzz.de
// du liest gerade...

Gesundheit

Zimmerpflanzen sind gesund und schön

ZimmerpflanzeFast jeder besitzt heutzutage Zimmerpflanzen. Sie sehen nicht nur schön aus, und machen die Wohnung schön grün, sondern sie fördern auch unsere Gesundheit.

Warum fördern Zimmerpflanzen unsere Gesundheit?

Zimmerpflanzen und alle anderen Pflanzen nehmen Kohlenstoffdioxid auf und wandeln es wieder in reinen Sauerstoff um. Das heißt unsere Luft wird wieder „sauer“. Vor allem Stadtbewohner haben es mit der Luft nicht leicht. Zu viele Abgase verschmutzen die Luft. Daher ist es sinnvoll, in der Wohnung einige Zimmerpflanzen zu halten, damit man wenigstens in den eigenen vier Wänden saubere Luft hat. Natürlich darf das tägliche Lüften aufgrund des erhöhten Schimmelrisikos nicht fehlen, aber Zimmerpflanzen ergänzen diese Luft optimal.

Es gibt bestimmte Pflanzen, die auch Schadstoffe aus der Luft filtern. Aber da müsste man sich noch schlau machen.

Welche Zimmerpflanzen sollte man haben?

Das ist eigentlich egal. Praktisch sind meist Kakteen, weil sie einfach weniger Wasser verbrauchen und sehr pflegeleicht sind. Aber auch ganz normale grüne Pflanzen, wie wir sie kennen, sind gut, wenn ihr diese auch ausreichend pflegt.

In welchen Zimmern sollten Zimmerpflanzen vertreten sein?Gießkanne

Damit ihr die Zimmerpflanzen auch lange behalten könnt und sie nicht eingehen, solltet ihr keine Pflanzen (oder nur robuste Pflanzen) in der Küche und im Bad haben. In der Küche sind viele Dämpfe und im Bad ist eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es sei denn, wie gesagt, ihr informiert euch darüber, welche Pflanzen dort optimal sind.

Zimmerpflanzen sollten auf jeden Fall im Schlafzimmer stehen und im Wohnzimmer, dort, wo man sich am meisten aufhält.

Dann wünsche ich euch viel gesunde Luft!

Ähnliche Artikel